Looking for the Wndsn store? This way, please.

Vorstellung des WNDSN-Sinusquadranten

BERLIN, 2020-11-11 - Tausend Jahre nach seiner Erfindung macht WNDSN den mächtigen Sinusquadranten wieder erhältlich.

Wenn ich überlege, was die Menschen im Allgemeinen vom Rechnen wollen, habe ich festgestellt, dass es immer eine Zahl ist. --Muhammad ibn Musa al-Khwarizmi (ca. 780-850)

Der Sinusquadrant wurde im 9. Jahrhundert in Bagdad entwickelt mit dem Ziel, Himmelswinkel, Zeit und Datum zu bestimmen, Richtungen zu finden und die scheinbaren Positionen eines Himmelsobjekts für eine gegebene Zeit zu bestimmen.

Der Sinusquadrant ist ein Instrument für den wahren Enthusiasten, ein mathematisches Werkzeug zur Lösung trigonometrischer Berechnungen. Angespornt durch die Beliebtheit des WNDSN Sinusquadranten aus Papier ist dieser großformatige Sinusquadrant 16 cm lang und besteht aus lasergraviertem High-Viz-Material aus mattweißem Acryl in 3,2 mm Stärke mit schwarzem Kern. Während der Papiersinusquadrant für die Verwendung mit Stift und Zirkel ausgelegt ist, verfügt der Acryl-Quadrant über eine Schnur, die an seinem Scheitelpunkt befestigt werden kann und zur Durchführung von Berechnungen verwendet wird, indem er über den Skalen positioniert wird, ähnlich wie bei den anderen Flaggschiff-Telemetern in der Reihe von WNDSN-Instrumenten.

Der Sinusquadrant erscheint auf den ersten Blick unauffällig, er sieht aus wie Millimeterpapier. Im Gegensatz zum Stundenquadranten, der einige seiner Funktionen auf den ersten Blick preisgibt, verrät der Sinusquadrant seine leistungsstarken Funktionen nicht sofort. Dabei ist er das eleganteste Werkzeug. Wenn man es nicht besser weiss, scheint es sich bei den Skalen nur um dekorative Muster zu handeln. Die Interaktion zwischen den Sexigesimalskalen und der 90-Grad-Winkelskala ermöglicht jedoch eine Vielzahl graphischer Berechnungen, von der einfachen Bestimmung eines Sinus bis zu komplexen Operationen, bei denen z.B. ein Sinus durch einen Kosinus geteilt wird, um die Aufgangsrichtung der Sonne zu bestimmen.

Der WNDSN-Sinusquadrant hat eine Reihe von Funktionen:

  • Messen von Grad vertikal oder horizontal
  • Bestimmen des Lotes.
  • Berechnen von Sinus und Kosinus.
  • Ermitteln der Deklination für einen bestimmten Tag.
  • Durchführen von graphischen Berechnungen zwischen Winkeln, trigonometrischen Verhältnissen und Sexagesimalwerten und bestimmen von Großkreisberechnungen, Tagbogen, Stundenwinkeln, Azimut, Breitengrad und Himmelsrichtungen.

Mehr als tausend Jahre nach seiner Erfindung stellt WNDSN den Sinusquadranten nun wieder zur Verfügung. Das Ziel ist es, mithilfe des Sinusquadranten dem modernen Publikum die Konzepte graphischer Berechnungen beizubringen und die Anfänge der Mathematik wiederzuentdecken.

Der WNDSN-Sinusquadrant wird von einer speziellen 150-seitigen digitalen Ausgabe des Grimoire Quadrantis Telemetrum begleitet, die die relevanten astronomischen Anweisungen und Tutorials zur graphischen Trigonometrie enthält.

Erhältlich unter:

Photos:

Über WNDSN

Das WNDSN Labor für Angewandte Wissenschaft mit Sitz in Berlin entwickelt und produziert das, was nicht improvisiert werden kann; Mess-, Rechen-, und Navigationsinstrumente nach dem Motto „Ex Mensura, Scientia“ - Wissen aus der Messung.

WNDSN produziert Qualitätsprodukte in Archivqualität, durch die Kombination von jahrhundertelang bewährten Techniken. Hier trifft historische Wissenschaft auf moderne Methoden, die zu hochwertigen, ikonischen und zeitlosen Designs führen.

Zusätzlich zu speziell angefertigten Instrumenten und Werkzeugen, Metrologie- und Beleuchtungslösungen erstellt WNDSN Expeditionsmementos und Designs, die die interdisziplinäre Forschung im Geist der Renaissance zelebrieren. WNDSN-Designs werden hochpräzise entworfen - keine Linie ist dem Zufall überlassen, kein Element ist bloßes Füllmaterial. Die Graphiken dienen als Anleitungen für die WNDSN-Instrumente, sowie als funktionale Marker.